Unsere Rieden - eigenständige Ökosysteme

Bearbeitung

Auf sieben Hektar Edel-Boden neigen sich unsere Weingärten in unserer Heimatstadt Rust im Burgenland zum sonnigen Neusiedler See hin. Seit 400 Jahren werden hier bei uns Weingärten gepflegt. Unsere eigene Winzer-Familientradition liegt uns am Herzen.

Wir pflegen unsere Weingärten als eigenständige Ökosysteme von Reben, Nützlingen, Klima und Mensch über das ganze Jahr hinweg. Mit der Um- und Rücksicht auf ihr Wohlergehen und ihre Bewahrung. Daher kommt für uns ausschließlich die biologische Bewirtschaftung unserer Weingärten in Frage. Seit der Ernte 2012 unsere Weinegärten umgestellt und unsere Weine als "Bioweine" zertifiziert.

Begrünung

Das Herzstück unserer Weingärten ist die Begrünung. In unseren Zeilen säen wir Blumen, Kräuter und Getreide aus. Wir versuchen das Bio-Saatgut von Bauern und Bäuerinnen aus unserer unmittelbaren Umgebung zu beziehen. Die Diverstät in der Monokultur "Weingarten" hat mannigfaltige, positive Effekte direkt auf unsere Weinstöcke, aber auch auf das gesamte Ökosystem.

Wir führen die Aussaat im zwei Jahres Rhytmus als organischen Dünger in den Boden zurück. Die Ausbringung von weiteren Düngemitteln erachten wir als nicht notwendig.

Wir bemühen uns die Ausfahrten mit dem Traktor so gering wie möglich zu halten. Einerseits wollen wir unseren CO2-Ausstoß minimieren (dies bezieht sich auf unser gesamtes Leben, das von der Arbeit in vielen Bereichen nicht getrennt wird), andererseits wirken wir dadruch auch der Bodenverdichtung entgegen.

Die Konkurrenz der Begrünung in den Zeilen unserer Weingärten trägt auch maßgeblich zur Qualitätsteigerung unserer Weine bei. 

Handarbeit

Die Bearbeitung der Weingärten von Hand ist ganzjährig eine Grundfeste in der Weingartenpflege. Gernot bearbeitet und schneidet seine Stöcke selbst. Nur wenn wir wissen wie sich jeder unserer Stöcke entwickelt, wissen wir auch welche Weine wir von welchen Weingarten hervorbringen können.

Maschinelle Bearbeitung

Die maschinelle Bearbeitung der Weingärten erfolgt mittels Traktor. Die Anzahl der Ausfahrten wird so gering wie möglich gehalten. Bei der Befahrung der Weingärten achten wir penibel genau auf die klimatischen Bedingungen. Nach Niederschlägen werden die Weingärten nicht befahren, um eine Verdichtung des Bodens zu verhindern.

Die Lagen

Typisch für unsere Region verteilen sich auch unsere Weingärten über die ganze Ruster Riedenarena. Richtung Norden finden sie vorwiegend Weingärten mit roten, Richtung Süd-Westen vorwiegend Weingärten mit weißen Trauben. Dies reslutiert aus den vielfäfltigen Bodenbeschaffenheiten, die es hier rund um Rust gibt. Dadurch ist es möglich, die Sorten ideal auf den Boden abzustimmen und auch von einer einzigen Sorte, Weine mit unterschiedlichen Ausprägungen zu vinifizieren.

Unsere Weingärten gedeihen auf den Lagen mit den klingenden Namen

  • Vogelgsang
  • Ruster
  • Plachen
  • Lundmaisch
  • Geier
  • Geier Umriss
  • Bandkräftn
  • Gemärk
  • Oberer Wald